Unsere Website ist nicht für deine Browserversion optimiert.

Seite trotzdem ansehen
Toggle Grid

Regierungsratswahlen: Die Mitte bereitet Frauenkandidatur vor

Mit den amtierenden Regierungsräten Mario Cavigelli, Marcus Caduff und Jon Domenic Parolini verfügt die Mitte Graubünden über drei bewährte Persönlichkeiten in der Bündner Exekutive. Regierungsrat Mario Cavigelli scheidet aufgrund der Amtszeitbeschränkung Ende 2022 aus der Regierung aus. Aufgrund der verpassten Chancen der anderen Parteien hat die Geschäftsleitung der Mitte Graubünden entschieden, ihrer Delegiertenversammlung, nebst den bewährten amtierenden Regierungsräten Marcus Caduff und Jon Domenic Parolini, eine Frau als Regierungsratskandidatin vorzuschlagen.

«Eine Regierungsratswahl ohne eine Frauenkandidatur ist für uns undenkbar», so Kevin Brunold, Co-Präsident der Mitte Graubünden. Die Partei verfüge über kompetente und engagierte Frauen für die Regierung, so Brunold. Mit der Frauenkandidatur setzt die Mitte Graubünden ein deutliches Zeichen für die fällige Frauen-Vertretung in der Regierung.

Die Regional-, Kreis- und Ortsparteien sind aufgefordert, der Parteileitung Frauenkandidaturen zu melden. Die Nominationsversammlung wird in der ersten Dezemberhälfte 2021 durchgeführt.

Wir nutzen Cookies für ein besseres Nutzererlebnis.

Akzeptieren