Unsere Website ist nicht für deine Browserversion optimiert.

Seite trotzdem ansehen
Toggle Grid

Grossratswahlen: 110 Persönlichkeiten in sämtlichen Wahlkreisen

Am 15. Mai 2022 wählt die Bündner Bevölkerung ihre Vertretungen in die Regierung sowie ins Kantonsparlament. Die Mitte Graubünden stellt nebst Regierungskandidatin Carmelia Maissen und den bisherigen Regierungskandidaten Marcus Caduff und Jon Domenic Parolini 110 Persönlichkeiten aus sämtlichen 39 Wahlkreisen für die Grossratswahlen. Mit tragfähigen Lösungen, Engagement und Verantwortung stehen sie für die Anliegen der Regionen und die Zukunft des Kantons ein.

«Die Mitte Graubünden – Allianza dal Center Grischun – Alleanza del Centro Grigioni» stellt heute mit 47 Grossrätinnen und Grossräten die stärkste Fraktion im Parlament. Sie repräsentieren die Vielseitigkeit des Kantons. Mit den Grundwerten der Partei – Freiheit, Solidarität und Verantwortung – setzen sie sich für die Erhaltung stabiler Lebensgrundlagen in Graubünden und damit zur Selbstbestimmung der Bevölkerung ein.

Alle Listenplätze für Grossratswahlen besetzt
Am 15. Mai 2022 wählen die Bündnerinnen und Bündner das erste Mal den Grossen Rat mittels des neuen Wahlsystems. Gewählt wird nach dem Doppelproporz-Verfahren, dem sogenannten «Doppelten Pukelsheim». Um künftig Sitze im Kantonsparlament besetzen zu können, wird es entscheidend sein, wie hoch eine Partei im gesamten Kanton in der Wählergunst steht. Die Mitte Graubünden freut sich, mit politisch erfahrenen und vernetzten Persönlichkeiten sowie neuen, jungen und vor allem einer erfreulichen Anzahl von Frauen, in die Wahlen zu steigen. Sie alle stehen verantwortungsvoll für die Entwicklung der Regionen und die Zukunft des Kantons ein. Somit hält die Mitte Graubünden ihr Versprechen, das Abbild der Bündner Bevölkerung politisch zu repräsentieren.

Für die Erneuerungswahlen stellt die Mitte Graubünden 110 Persönlichkeiten in sämtlichen (39/39) Wahlkreisen:

  • 39 Frauen, 71 Männer
  • 32 Bisherige, 78 neue Kandidatinnen und Kandidaten
  • 54 Prozent der Kandidatinnen und Kandidaten sind unter 50 Jahre
  • Jüngster Kandidat ist 25 Jahre (Jg. 1997); älteste Kandidatin 68 Jahre (Jg. 1954)

 

Bewährte Persönlichkeiten für die Regierungswahlen
Bereits im Dezember 2021 haben die Delegierten der Mitte Graubünden Carmelia Maissen sowie die amtierenden Regierungsräte Jon Domenic Parolini und Marcus Caduff für die Regierungswahlen vom 15. Mai 2022 nominiert. Damit stellen sie drei politisch bewährte Persönlichkeiten für die Bündner Exekutive.

Parteitag am 12. März 2022 in Cazis
Den offiziellen Wahlauftakt lanciert die Mitte Graubünden am Samstag, 12. März 2022 in der Bündner Arena in Cazis. Die Parteileitung lädt dazu alle Kandidierenden der Regierungs- und Grossratswahlen sowie Freunde der Mitte Graubünden ein.

Wir nutzen Cookies für ein besseres Nutzererlebnis.

Akzeptieren