Unsere Website ist nicht für deine Browserversion optimiert.

Seite trotzdem ansehen

Regierungsratswahlen: Die Mitte portiert Carmelia Maissen

25. Oktober 2021 – Nebst den amtierenden Regierungsräten Marcus Caduff und Jon Domenic Parolini schlägt die Geschäftsleitung der Mitte Graubünden ihren Delegierten eine Frau zur Wahl in die Regierung vor: Carmelia Maissen. Mit dieser Frauenkandidatur übernimmt die Mitte die Verantwortung gegenüber der Bündner Bevölkerung, dies in Anbetracht der bisher verpassten Chancen der anderen Parteien.

Mit den amtierenden Regierungsräten Mario Cavigelli, Marcus Caduff und Jon Domenic Parolini verfügt die Mitte Graubünden über drei bewährte Persönlichkeiten in der Bündner Exekutive. Regierungsrat Mario Cavigelli scheidet aufgrund der Amtszeitbeschränkung Ende 2022 aus der Regierung aus. Aufgrund der verpassten Chancen der anderen Parteien hat die Geschäftsleitung der Mitte Graubünden entschieden, ihrer Delegiertenversammlung, nebst den bewährten amtierenden Regierungsräten Marcus Caduff und Jon Domenic Parolini, eine Frau als Regierungsratskandidatin vorzuschlagen.

Die Mitte setzt deutliches Zeichen für fällige Frauen-Vertretung in der Regierung

«Eine Regierungsratswahl ohne eine Frauenkandidatur ist für uns undenkbar», so Kevin Brunold, Co-Präsident der Mitte Graubünden. Er freut sich, dass mit Carmelia Maissen (Dr. phil. Dipl. Arch. ETH) eine äusserst kompetente und erfahrene Frau für die Regierungsratswahlen vom 15. Mai 2022 zur Verfügung steht. Unter ihrer Führung ist es gelungen, die schwierige Finanzsituation der Gemeinde Ilanz/Glion nach der Gemeindefusion zu konsolidieren und die Totalrevidierung der Ortsplanung nach sieben Jahren Vorarbeit durchzusetzen. Mit Maissen (Jg. 1977), Gemeindepräsidentin von Ilanz/Glion (seit 2018) und Grossrätin (seit 2018) setzt die Mitte Graubünden ein deutliches Zeichen für die fällige Frauen-Vertretung in der Regierung.

Bewährte Kräfte für bevorstehende Herausforderungen

Graubünden steht vor den grössten Herausforderungen seit Jahrzenten. Die amtierenden Regierungsräte Marcus Caduff (Jg. 1973, Dipl. Ing. Agr. ETH / MAS MTEC ETH) und Jon Domenic Parolini (Jg. 1959, Dr. sc. techn. ETH / Dipl. Forsting. ETH) haben während der laufenden Legislatur ihre Führungskompetenz unter Beweis gestellt und in dieser herausfordernden Zeit mutige Entscheide zum Wohle Graubündens getroffen. Sie sind motiviert, weiterhin ihr Wissen, ihr Netzwerk und ihre Erfahrung für die Entwicklung des Kantons einzusetzen und engagiert die Zukunft Graubündens mitzugestalten.

Nominationsversammlung in der ersten Dezemberhälfte 2021

Nachdem die Regional-, Kreis- und Ortsparteien aufgefordert waren, der Parteileitung Frauenkandidaturen zu melden, hat sich die Geschäftsleitung der Mitte Graubünden entschieden, den Delegierten die Kandidatur von Carmelia Maissen vorzuschlagen. Die Nominationsversammlung findet in der ersten Dezemberhälfte 2021 statt.